Neuen Stromanbieter finden

Nutzen Sie für die Wahl Ihres neuen Stromversorgers am besten unseren Bestpreisvergleich. Wenn Sie auf ökologische Stromerzeugung Wert legen, sollten Sie auf die Zusammensetzung des Strom-Mixes achten. Es gibt zwar eine Fülle an neuen Öko-Tarifen, aber oft ist trotzdem ein konventioneller Stromanteil enthalten. Nutzen Sie unseren Preisvergleich und sparen Sie bares Geld!

Stromsparen leicht gemacht! - Die besten Tipps

 

Bewusstsein schaffen

Um richtig effizient Strom zu sparen, sollten Sie sich vorab darüber informieren, wie viel Strom Sie eigentlich verbrauchen, beziehungsweise wie viel Strom Ihre Elektrogeräte tatsächlich benötigen. Dafür gibt es schon für wenig Geld ein gutes Strommessgerät, das die kleinen Energiesünder in Ihrem Haushalt schnell und zuverlässig aufdeckt. Wenn Sie erst einmal wissen, welche Geräte die größten Stromfresser sind, fällt es auch viel leichter Strom zu sparen.

 

Stand-by-Betrieb bei Elektrogeräten vermeiden

Um viele Kilowattstunden Strom zu sparen, sollten Sie verhindern, dass viele Ihrer Elektrogeräte im Stand-by-Betrieb laufen. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die einfachste und effizienteste ist sicher, alle Elektrogeräte auszustecken, wenn Sie sie nicht benutzen. Allerdings kann das vor allem bei schwer erreichbaren Stellen schnell mühsam werden und die Bequemlichkeit wird auf kurz oder lang siegen. Daher sind Mehrfachsteckdosen zu empfehlen, an denen mehrere Geräte hängen und die Sie gut erreichbar platzieren können. Damit können Sie beim ins Bettgehen mit einem Schalter oder einem Stecker Ihr gesamtes Wohnzimmer vom Stromverbrauch bewahren, Fernseher, Stehleuchte, Stereoanlage und so weiter. Dabei ist der Nachteil allerdings, dass Sie erstens sehr viele Kabel brauchen und diese dadurch zweitens meist sichtbar sind, was sich auf Dauer auch nicht überall umsetzen lässt. Als dritten Vorschlag legen wir Ihnen eine sogenannte Master-Slave-Steckdosenleiste ans Herz, mit der Sie ein Master-Gerät definieren können, z.B. den Fernseher, und die Steckdose trennt selbstständig alle Slave-Geräte, z.B. Deckenfluter, DVD-Player und Stereoanlage, vom Netz, sobald Sie den Fernseher ausschalten. Damit sparen Sie viele unnötige ungenutze Kilowattstunden. 

 

Wasserkocher statt Elektroherd und unbedingt mit Deckel

Wenn Sie einen Wasserkocher zuhause haben, sollten Sie ihn auch dafür verwenden, Strom zu sparen. Denn ein Wasserkochen braucht zum Erhitzen von Wasser wesentlich weniger Energie als ein klassischer Elektroherd. Und meistens geht es sogar schneller. Es gibt also keinen Grund, auf diesen leichten und effizienten Stromspartipp zu verzichten. Wenn Sie auf dem Herd kochen, dann sollten Sie unbedingt immer einen Deckel verwenden. Der schützt vor Spritzern und verschwendeter Abwärme! Ein weiterer Stromspartipp zum Thema Kochen: Backen Sie ohne Vorheizen und nutzen Sie die Restwärme, sowohl im Backofen, als auch auf dem Herd. Das spart viel Geld im Laufe der Zeit!

 

Stromsparende Neuanschaffungen

Stromsparen beginnt tatsächlich oft mit einer Investition. Ein kleinerer und energiesparender Kühlschrank, eine energieeffizientere Waschmaschine und Spülmaschine, ein stromsparender Fernseher, eine neue Heizungspumpe oder neue Leuchtmittel (LED statt Halogen) bedeuten zwar zunächst eine hohe Investition, zahlen sich aber - je nach Modell und Benutzung - relativ schnell aus. Wenn Sie ohnehin eine Neuanschaffung planen, sollten Sie unbedingt auf den Stromverbrauch achten. 

Wie hilfreich ist diese Seite?
x
Neuen Stromanbieter finden
(0/5)
(0/5)

Insgesamt 0 Bewertungen.