Self-Storage und Einlagerung in Adendorf: Einfach und problemlos

Sie ziehen mit Ihrem Partner in eine gemeinsame Wohnung und die Wohnung ist zu klein für Ihre gemeinsamen Besitztümer? Sie müssen für eine begrenzte Zeit ins Ausland oder in eine andere Region und wollen nicht für immer dort hinziehen und all Ihre Einrichtungsstücke mitnehmen? Die Einlagerung Ihrer Gegenstände ist in diesem Fall sicherste Lösung. Im Folgenden kriegen Sie alle Infos, die Sie zum Thema Einlagerung und Self-Storage brauchen, damit alles reibungslos klappt.

Self-Storage und Einlagerung: Was tun?

Man könnte Einlagerung und Self-Storage mit einem großen Schließfach vergleichen, in dem Sie Ihre Möbel und andere Güter vor der Witterung geschützt einlagern können. Dazu mieten Sie für eine bestimmte Zeit eine Lagerfläche. Meist befinden sich diese Abteile in riesigen klimatisierten Lagergebäuden, in denen die einzelnen Lagerparzellen in auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittener Größe vorhanden sind. Ganz zentral und auch der Normalfall ist, dass die von Ihnen gemietete Lagerfläche von keinem sonst betreten werden kann.

Einlagern: Auf was Sie bei Verträgen achten sollten

  • Ihre Mietpreise richtet sich meist nach der Grundfläche und dem Volumen Ihres Lagerabteils. In der Regel findet die Abrechnung monatlich statt.
  • Für den Fall, dass Sie eine Hausratversicherung abgeschlossen haben, sollten Sie diese unbedingt darüber informieren, welche konkreten Gegenstände Sie einlagern wollen. Achten Sie außerdem auf Kündigungsfristen und die Mindestlaufzeit der Einlagerung.
  • Fragen Sie bei Ihrem Umzugsunternehmen nach oder lassen Sie sich ein Umzugsunternehmen empfehlen: Diese bieten Einlagern und Self-Storage oft als Zusatzoption an und können in der Regel viel bessere Preise bieten.

Was Sie bei Self-Storage und Einlagerung unbedingt beachten sollten – Hilfreiche Tipps

  • Um zu unterbinden, dass an Ihrem Eigentum durch lange Lagerzeiten Beschädigungen auftreten, sollten Sie die Lagerräume eventuell vorher persönlich einer Visite unterziehen. Wenn Sie extreme Temperaturen oder Dreck und üblen Geruch bemerken, ziehen Sie am besten die Konsequenzen oder sprechen Sie den Betreiber direkt darauf an.
  • Gut verpackt ist halb verstaut: Die passende Verpackung schützt Ihre Habseligkeiten vor Nässe und Dreck. Verpacken Sie kleinere Teile in größen Teilen, Umzugskartons oder Möbeln. Schützen Sie glatte Flächen durch Decken oder Laken.
  • Vor allem bei Elektrogeräten sollten Sie einige wichtige Punkte beachten. Lagern Sie Kühlschränke, Waschmaschinen und ähnliche Geräte nur völlig trocken und gereinigt ein. Lassen Sie die Türen immer einen Spalt offen, um Bildung und unangenehme Gerüche zu unterbinden.
  • Beim Einräumen des Lagerabteils sollten Sie von schwerer nach leichter sowie von größer nach kleiner vorgehen: Als allererstes alle sperrigen Dinge in das Abteil räumen, dann die kleineren und leichteren.
  • Anziehsachen lagern Sie am besten in speziellen Kleiderboxen, die Sie von vielen Umzugsunternehmen bekommen. Andere Textilien lassen sich besonders gut in Reisekoffern und Schubladen lagern, so wird kein Platz verschenkt und die Textilien sind vor Staub und Licht geschützt
  • Wenn Sie eine Liste mit allen eingelagerten Gegenständen und dazugehörige Fotos haben, können Sie gleich doppelt davon profitieren: Im Schadensfall haben Sie eine komplette Aufstellung und wenn Sie zuhause etwas suchen, können Sie auf der Liste nachsehen, ob der Gegenstand bei der Einlagerung beinhaltet ist. Das kann schlaflose Nächte und viel Unbehagen ersparen.

Was tun, wenn Sie keinesfalls einlagern möchten?

Self-Storage und Einlagerung werden zwar immer bekannter, aber natürlich gibt es auch andere Möglichkeiten, sich von Ungeliebtem zu verabschieden.

  • Mit Anzeigen oder auf Flohmärkten kann man nicht mehr genutztes Eigentum gut zu Geld machen. Fragen Sie sich, ob etwas aus Ihren einzulagernden Gegenständen dafür in Frage kommt.
  • Auch Spenden ist eine Möglichkeit. Bei vielen Organisationen kann man gebrauchte Gegenstände für Bedürftige abgeben. So sparen Sie sich den Platz, Umzugskosten, die Miete für die Einlagerung und tun auch noch etwas Gutes für andere!
Wie hilfreich ist diese Seite?
x
Self-Storage und Einlagerung in Adendorf: Einfach und problemlos
(0/5)
(0/5)

Insgesamt 0 Bewertungen.