LKW/Transporter mieten

Transporter mieten in Adendorf: Was muss ich wissen?

Da nur die wenigsten Menschen einen eigenen Umzugstransporter besitzen oder ein ähnlich großes Fahrzeug zur Verfügung haben, muss man für einen Umzug meistens ein solches Gefährt mieten. Damit dabei keine Probleme entstehen, haben wir für Sie in einfachen Stichpunkten die wichtigsten Hinweise gesammelt.

Allgemeine Eckpunkte zum Transporter mieten

  • Ermitteln Sie Ihren Platzbedarf schon im Vorfeld.
  • Wählen Sie kein überdimensioniertes Fahrzeug. Das verursacht höhere Kosten, erschwert das rutschsichere und kompakte Beladen und ist schwieriger zu steuern.
  • Stellen Sie rechtzeitig sicher, dass Sie das Mietfahrzeug auch an Ihrem neuen Wohnort bei einer Niederlassung Ihrer Mietfirma zurückgeben können, das spart wertvolle Zeit und schont den Geldbeutel.
  • Sie sollten unfraglich eine Versicherungslösung wählen, mit der Sie sich gut versichert fühlen. Ob Vollkasko oder höhere Selbstbeteiligung: Wählen Sie, was für Sie am besten ist und lassen Sie am besten nicht eine kleine monetäre Ersparnis für zusätzlichen Stress den ganzen Tag über verantwortlich sein.
  • Ist Ihre Führerscheinklasse genügend für das Mietfahrzeug Ihrer Wahl? Fragen Sie zur Ihrer eigenen Sicherheit beim Mietunternehmen nach oder suchen Sie im Internet.

Tipps und Tricks für die Abholung des Umzugstransporters

  • Haben Sie den Rückwärtsgang schon gefunden? Auf welcher Seite des Fahrzeugs befindet sich der Tankeinfüllstutzen? Diese zwei Fragen sollten Sie vor dem Losfahren beantwortet haben.
  • Informieren Sie sich über die näheste Tankstelle zu Ihrer Rückgabestation in Adendorf oder am Zielort Ihres Umzugs. Das spart unnötiges Umherfahren und Suchen am Abend und gewährleistet im selben Zug, dass Sie das Auto auch wirklich vollgetankt zurückgeben.
  • Bevor Sie losfahren, sollten Sie in jedem Fall auch prüfen, ob Warndreieck und Verbandskasten im Miet-Transporter sind und wo sich diese befinden. Ein kurzer Blick auf das Haltbarkeitsdatum des Verbandskastens ist obligatorisch, da die Polizei im Falle einer Kontrolle auch darauf schaut.
  • Haben Sie sich schon über einen Pannenhilfsdienst erkundigt? Für den Pannenfall sollten Sie einen Ansprechpartner in Ihrer neuen Umgebung parat halten.

Transporter sicher beladen: Schützen Sie Umzugsgut und Fahrzeug

  • Kompakt und platzsparend wird die Ladung, wenn Sie mit den größten und unhandlichsten Umzugsdingen beginnen und die Zwischenräume mit handlicheren Umzugsgütern ausfüllen.
  • Weiche Umzugsgegenstände wie Kleidung, Kissen, Decken, Matratzen etc. sollten die großen Teile fixieren und vor Schrammen schützen. Es spart als nettem Nebeneffekt außerdem Ladefläche, wenn Sie alle Zwischenräume füllen.
  • Hohe Schranktüren, Tischplatten oder andere hohe und sehr flache Gegenstände können Sie am Ende des Einladens oben auf die anderen Umzugskartons und Umzugskisten und Möbel drauflegen. Das spart Stauraum, nutzt den vorhandenen Raum optimal und mit weichen Auspolsterungen ist die Ladung auch bestens fixiert.
  • Umzugsgurte helfen Ihnen, die Ladung zu sichern und damit Beschädigungen an Ihren Umzugsgütern und dem Transporter zu verhindern. Gurten Sie wo immer es geht!
Wie hilfreich ist diese Seite?
x
LKW/Transporter mieten
(0/5)
(0/5)

Insgesamt 0 Bewertungen.